Aktuelle Nachrichten: Schaustellerei

Wenn die Volksfeste aussterben

Knapp ein Viertel aller Feste gibt es nicht mehr.

Artikel lesenschaustellerei


Grüne wollen Ponyreiten auf dem Wasen verbieten

Die Grünen-Fraktion in Stuttgart möchte das Ponyreiten auf dem Wasen abschaffen.

Artikel lesenschaustellerei


DSB ruft zu Engagement in der Politik auf

Am 17. März 2015 fand die 175. Hauptvorstandssitzung des Deutschen Schaustellerbundes statt. Die größten Themen waren die neue Europa-Norm und das Mindestlohngesetz. Während die Norm und ihre Problematiken nach und nach aufgearbeitet werden, herrscht in Sachen Mindestlohn noch viel Unklarheit.

Artikel lesenschaustellerei


Wenn dem TÜV das Personal ausgeht

Es war von Anfang an umstritten, dass auch ältere Fahrgeschäfte von der neuen EN 13814 betroffen sein würden. Deshalb klagten die Schausteller gegen die momentane Auslegung der Norm. Der TÜV legte Berufung ein – trotz eines Personalmangels.

Artikel lesenschaustellerei


Über die falsche Umsetzung der EN 13814

Die EN 13814 sorgt seit geraumer Zeit für Empörung und Unsicherheit unter den Schaustellern.

Artikel lesenschaustellerei


Das Volksfest als immaterielles Kulturgut

Der Deutsche Schaustellerbund ist für die Schaustellerei in Deutschland die treibende Kraft, was politische Themen anbelangt. Oft treffen sich die Verantwortlichen mit Politikern im Bundestag. Dort ist man der Meinung: Die Volksfeste sind ein fester Bestandteil deutscher Kultur. Aus diesem Grund bewirbt man sich nun als immaterielles Kulturgut durch die UNESCO.

Artikel lesenschaustellerei


23 Prozent der Volksfeste gibt es nicht mehr

Die Kosten für den Unterhalt steigen, gleichzeitig können sie aber nicht auf die Fahrpreise übertragen werden.

Artikel lesenschaustellerei