Diesen Artikel teilen

Facebook-Seite

Link zum Artikel:

Ein neues Plakat für die Cranger Kirmes

Jedes Jahr basteln Designer an der Werbekampagne der Cranger Kirmes – so sieht sie im Jahr 2016 aus.

Artikel lesen

Cranger Kirmes war ein Erfolgfeste

Mit 3,9 Millionen Besuchern kann der Veranstalter der Cranger Kirmes eine positive Bilanz ziehen. Sogar einen Fan-Award konnte die Kirmes für sich entscheiden.

Cranger Kirmes war ein Erfolg

Trotz der heftigen Wetterverhältnisse lockte die Kirmes unzählige Besucher an. Nicht nur bei sehr hohen Temperaturen, sondern auch bei strömenden Regen waren die Menschen für die Veranstaltung zu begeistern. Zwar waren es an einem verregnetem Wochenende weniger Besucher, die sich auf dem Festgelände austobten, allerdings sei man dennoch zufrieden und auch überrascht. "Mein Kompliment an die Besucher. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen auch bei strömendem Regen auf dem Platz sind.", äßerte sich DSB-Präsident Albert Ritter. Auch einer der Stadträte konnte nur Positives berichten: "Die Cranger Kirmes war ein voller Erfolg! Die Atmosphäre auf dem Platz war durchweg großartig. Crange ist eine deutschlandweit einzigartige Kirmes mit einer enormen Verankerung hier vor Ort. Die Cranger Kirmes ist ein Volksfest im besten Sinne."

"FunTour Magazin" verleiht Preis

Bei der Abstimmung zur Kirmes des Jahres, bei der Kirmesfans aus ganz Deutschland mitgemacht hatten, viel das Ergebnis klar auf die Cranger Kirmes. Mehr als jeder Dritte stimmte beim Voting für sie. So konnte das "FunTour Magazin" den Fan-Award "Kolossus" der Cranger Kirmes verleihen. Trotz der namhaften Konkurrenz wie dem Canstatter Wasen oder dem Hamburger Dom konnte das Fest den Award für sich entscheiden. Pressesprecher Timo Krupp freut sich über diese Auszeichnung: "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Besonders, weil hier Deutschlands Kirmesfans abgestimmt haben. Aber vielleicht hätte eine Fachjury ebenso entschieden?"

Auch für die Polizei und das Deutsche Rote Kreuz sei die Kirmes zufriedenstellend gewesen. Die Zahlen der Einsätze seien in diesem Jahr rückläufig gewesen.

Bildmaterial: Isabel Diekmann – Stadtmarketing Herne GmbH
Verweise/Quellen: Pressemitteilung des Veranstalters
Datum: 2015-08-17