Diesen Artikel teilen

Facebook-Seite

Link zum Artikel:

Ein neues Plakat für die Cranger Kirmes

Jedes Jahr basteln Designer an der Werbekampagne der Cranger Kirmes – so sieht sie im Jahr 2016 aus.

Artikel lesen

Avenger anstatt Flip Flyfeste

VG Aachen urteilt: Der Veranstalter darf bei der Wahl der Fahrgeschäfte durchaus mit deren Attraktivität argumentieren.

Avenger anstatt Flip Fly

Das Verwaltungsgericht Aachen hat vor Kurzem beschlossen, dass der Veranstalter eines Festes einen "weiten Einschätzungsspielraum" hat, wie es "ra-online" in einer Zusammenfassung des Gerichtsurteils formuliert. Für die Annakirmes in Düren habe man einen Eilantrag auf Zulassung für die KMG-Schaukel "Flip Fly" gestellt. Zuvor sei die Bewerbung abgelehnt worden, obwohl das Geschäft bereits in den Jahren 2010 und 2013 auf der Annakirmes vertreten gewesen sei. Stattdessen sei eine baugleiche Anlage, der "Avenger", zugelassen worden. Die Stadt habe ihre Entscheidung damit begründet, dass der "Avenger" trotz vergleichbarer Optik attraktiver sei.
Wie das Gericht nun urteilte, sei diese Entscheidung fehlerfrei, denn als Veranstalter habe sie einen weiten Einschätzungsspielraum, was die Attraktivität der Geschäfte betrifft.

Bei beiden Anlagen handelt es sich um eine "Inversion" des niederländischen Herstellers KMG. Der "Avenger" feierte 2013 Premiere und ist somit das neuere Geschäft. "Flip Fly" hingegen wurde mit einer modernen LED-Beleuchtung ausgestattet, die seit dieser Saison zu sehen ist.

Bildmaterial: Kirmestagblatt
Verweise/Quellen: kostenlose-urteile.de, ra-online,  Verwaltungsgericht Aachen
Datum: 2015-07-28