Diesen Artikel teilen

Facebook-Seite

Link zum Artikel:

4000 LEDs und 7500 cm² Fläche: Maiers Modell-Autoscootermodellbau

Alles fing vor drei Jahren an: Bei Maiers Miniaturkirmes kam man auf die Idee, ein funktionsfähiges Autoscooter-Modell zu bauen.

4000 LEDs und 7500 cm² Fläche: Maiers Modell-Autoscooter

Allein ein kurzer Blick auf die Halle des Scooters reicht aus, um zu erkennen, dass sich nicht nur unzählige Arbeitsstunden, sondern auch viel Liebe zum Detail hinter diesem Werk verbergen. Das könnte daran liegen, dass momentan 4000 LEDs verbaut sind und die Fläche des Modells stolze 150 x 50 Zentimeter beträgt.

Derzeit erlebt das Modell einen Umbau

Der Hauptgrund für die großen Veränderungen am Modell seien vor allem die aus Resin gefertigten Chaisen. Wegen des Antriebs sind sie schlichtweg zu groß. Dies soll sich mit einem kompletten Neubau der Chaisen ändern. "Mit den neuen Chaisen, die jetzt exakt im Maßstab 1:22 sind, kommen extrem kleine Motoren zum Einsatz. Ob wirklich alles so funktioniert wie wir uns das vorstellen kann ich noch nicht sagen.", berichtet der Modellbauer Chris Maier, denn Momentan warte man noch auf Materiallieferungen.

Liebe zum Original

Natürlich steckt hinter dem Ganzen noch mehr, als es den Anschein hat – so zählt zum Beispiel die Tatsache, dass alle Modelle Fahrzeuge der Firma Ihle (Bruchsal) sind, zu den Besonderheiten des Scooters. "Unter Scooterfreunden genießen diese Chaisen absoluten Kultstatus", so Chris Maier, der zugleich die Premiere im November 2014 in Breisach am Rhein ankündigt.

Seit 1990 sind Chris und Petra Maier mit ihren Modellen auf diversen Ausstellungen im In- und Ausland unterwegs. Die Geisterbahn "Geisterburg" gehört zu den Publikumshighlights und erfreut sich besonders bei kleinen Besuchern großer Zustimmung. Weitere Fotos der Modelle sind auf der Facebook-Seite von Maiers Miniaturkirmes zu finden.

Bildmaterial: Kirmestagblatt

Datum: 2014-10-22